PELLET-TANK
Typ Förderschnecke mit Motor



Typ Kapazität
Durchmesser
 mm
Stauraum
 mm
Länge gesamt
 mm
SP006 6 1700 3200 4900
SP008 8 1700 4200 5900
SP010 10 2010 3800 5600
SP012 12 2010 4500 6300
SP016 16 2010 5700 7500
SP020 20 2500 4700 6500
SP025 25 2500 5800 7600
SP030 30 2500 6900 8700
SP040 40 2500 9200 11000

Systemschnitt | Pellet-Tank | Förderschnecke mit Motor



Allgemeine Infos

Holzpellets werden aus trockenem, naturbelassenem Restholz ohne chemische Bindemittel hergestellt und gehören somit zu den ökologischsten Brennstoffen im Handel. Heizen mit Holz-Pellets ist zukunfstsicher und bequem.

Ursprünglich wurden die Pellets in einem eingens davor vorgesehenen Raum innerhalb des Gebäudes gelagert, welcher auch ein ziemliches Volumen beanspruchte. Durch den Einbau eines Weger-Metallbau-Pellet-Erdtanks ergeben sich mehrere Vorteile:
  • Im Gebäude wird viel Platz frei, welcher anderweitig genutzt werden kann.
  • es entfallen Staub- und Geruchsbildung.
  • das Risiko eines Feuers wird gänzlich eliminiert, da sich der Tank unterirdisch außerhalb des Gebäudes befindet.

Tankbeschreibung

  • Der Tank wird aus Stahlblech S235 JR hergestellt.
  • Der Tank besteht aus 2 Räumen: einen Raum für die Lagerung der Pellets und einen Raum für die Inspektion und die Befüllung.
  • Der Einstiegsschacht – mit begehbarem Deckel  hat eine Größe von 1200 x 1200 mm und führt über eine Leiter in den Inspektionsraum.
  • Der Korrosionsschutz besteht aus einer stoßfesten 2,5 mm dicken Fiberglas-Außenbeschichtung.
  • Erdstromgeschützt bis 30.000 Volt
  • Der Tank entspricht der Norm EN12285-1:2000 (single- wall).
  • Der Tank garantiert eine trockene Lagerung der Pellets ohne Klumpenbildung.

      Systembeschreibung

  • Die Pellets werden mit einem Tankwagen angeliefert und direkt in den Tank eingeblasen.
  • Am Schachtkragen befinden sich 2 Rohrstutzen (8) an denen die Saugleitung zum Brenner angeschlossen wird.
  • In der Vorkammer sind je 2 Storzkupplungen (4) montiert; sie dienen zur Befüllung und Entlüftung der Lagerkammern.
  • Die Lagerkammern sind von der Vorkammer aus einseh- und besteigbar, dort befindet sich die Förderschnecke mit den seitlichen Rutschblechen (10).
  • Die Pelletsförderung von der Förderschnecke zum Brenner erfolgt bauseitig.
  • Am Tankboden befindet sich ein 2“ Anschluss (5).

      Zusatzinfo Preis

  • Das Absaugsystem und die Förderschnecke sind nicht im Preis enthalten, sie werden vom jeweiligen Kesselhersteller geliefert.
  • Die Montage der Förderschnecke ist im Preis inbegriffen.